Somatic Experiencing (SE)®

"Ein Trauma kann unserem Leben die Vitalität rauben, wenn wir dies zulassen. Doch wir können dassselbe Trauma auch zur Selbsterneuerung und Transformation nutzen."

Dr. Peter Levine

 

Somatic Experiencing (SE) ist eine von dem Traumaforscher, Biologen und Psychologen Dr. Peter Levine entwickeltes psycho- physiologisches Konzept zur Behandlung der Folgen von akutem und  chronischen Schock und Trauma.

 

Flucht, Kampf und Erstarren (Totstellen) sind instinktive, überlebenssichernde Reaktionen des Organismus auf bedrohliche und überwältigende Erfahrungen. Wenn diese instinktiv-biologischen Reaktionen des Körpers nicht durch- bzw. zu Ende geführt werden, bleibt die Energie im Körpersystem gebunden. 

 

Der Organismus und das Nervensystem können sich auch viele Jahre später so verhalten, als würde die Gefahr immer noch bestehen. Das Ungleichgewicht der Regulation zwischen Anspannung und Entspannung kann zu verschiedenen psychischen und körperlichen Symptomen führen.

so z.B. Erschöpfungszustände, Energielosigkeit, Ängste, Unruhe, Schlafstörungen, Übererregbarkeit und Schmerzen.

Somatic Experiencing ist ein Konzept, das uns hilft traumatische Erfahrungen dosiert zu verarbeiten und unsere Fähigkeit zur Selbstregulation wieder herstellt.